Heino

Tampico (Video)

Ich war ein Tramp unter vielen Vagabunden
wir war'n zuhaus' in Steppe und Prärie
Wir war'n verraten, zerlumpt und zerschunden
Doch der Tequilla*, der fehlte uns nie.


Am Lagerfeuer, da spielten Trompeten

wir waren frei, die Welt war groß und schön
Wir hatten nie viele Dollar und Peseten**
Doch dafür ha'm wir so manches geseh'n.

(Kehrreim:)
Die Welt ist schön, es gibt so viel zu seh'n:
Die Caballeros tragen Sombreros in Tampico***

Die Señoritas, die tragen nie was in Tampico

D'rum komm' ich wieder, ja immer wieder nach Tampico
Nie schien die Sonne so heiß wie in Tampico, viva viva Mexico
Nie schien die Sonne so heiß wie in Tampico,
Tam- Tam- Tampico go (gogo, jajaja).

Am Mississippi, da gab es Piraten,

bei denen machten wir drei Tage Rast
Wir zahlten Whisky mit blanken Dukaten****
Wir war'n bei Bettlern und König zu Gast.

Wir waren frei, denn wir war'n Vagabunden
Nur wer die Sehnsucht kennt kann uns versteh'n
Wir haben nie eine Heimat gefunden,
doch dafür haben die Welt wir geseh'n.

Kehrreim (bis)

Ich bin erst wieder froh, reit' ich durch Tampico

|: Tam- Tam- Tampico go :| - Olé!


*Er singt tatsächlich "Tequilla" - richtig wäre natürlich "Tequila".
**Woher auch? In Mexiko gab es nie Peseten - die führte Spanien erst in den 1860er Jahren ein, als Mexiko längst unabhängig war -, sondern nur Pesos!
***Er spricht das wie "Tämmpiko" aus. Dafür gibt es keine Entschuldigung, etwa: Die Verfasser alter deutscher Fahrtenlieder konnten ja nicht wissen, daß es "Tampíko" heißen muß; denn es gibt eines, wo es richtig ausgesprochen wird, nämlich "Einst zogen wir nach Tampico". Leider scheint es im Gegensatz zu diesem fast völlig in Vergessenheit geraten zu sein.
****Das wage ich zu bezweifeln. Die letzten Dukaten wurden im 18. Jahrhundert geprägt - wenn die noch im Umlauf waren, dann waren sie bestimmt nicht mehr blank ;-)

Hansis Schlagerseiten