Dennis & Jesko

Uschi von der Leyen (Video)

(parlando:)
Guten Tag, Soldatinnen* und Soldaten!
- Guten Tag Frau Ministerin!
- Fang an zu singen!
- Mach' ich!

Du bist uns're megaharte
Fönfrisur-Transall-Granate 
He, Du fesche Panzerpuppe
Chefin von 'ner Billigtruppe!

Wegen dieser Suppenkasper
fehlt der Truppe jetzt der Zaster.
voll gemein!

Kanzlerin willst Du gern sein
Frag doch mal das Volk
Das volk sagt: Nein, nein, nein!

Du hast verlor'n
(...?)
Uschi von der Leyen.

Du brauchst für Drohn'n
tausend Million'n**
Scheiß-Situation!
Uschi von der Leyen.

Du hast ganz schön was verpennt
Man nennt Dich schon Miss-Management
So'n Scheiß, Scheiß, Scheiß!

Klopp Dich selber in die Tonne
Leg Dich in die Sonne 
mit 'nem Eis, Eis, Eis!

Komm, trink 'n Korn,
gib ihm die Spor'n,
Uschi von der Leyen!

Spiel lieber Horn, Horn, Horn
Uschi, laß es sein!


*U.v.d.L. mag ihre starken Seiten haben - immerhin hat sie mehr Kinder zur Welt gebracht als 99% der christlichen, weißen Frauen ihrer Generation in der BRD; und es ist ja - allen Gleichmacher[inne]n zum Trotz - die natürliche Aufgabe der Frau, Leben zu geben, nicht zu nehmen. Deshalb halte ich es für ein großes Unglück, wenn Streitkräfte Frauen nicht nur zu "harmlosen" Tätigkeiten im Stabsdienst heranziehen (ich war Sprachmittler - das hätte eine Frau ebensogut machen können ;-), sondern auch zu den Kampfverbänden. Es ist dies insbesondere ein Armutszeugnis für einen Staat, der doch vorgeblich den Pazifistmus auf seine Fahnen geschrieben hat, und dessen Verfassung Angriffskriege von Rechts wegen verbietet. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Die BRD führt Angriffskriege in aller Welt - von der staatlich kontrollierten Lügenpresse in schamloser Verdrehung der Tatsachen als "Friedenseinsätze" bezeichnet -, verabsäumt es aber darüber, den gebotenen Abwehrkrieg gegen die moslemischen Invasionstruppen zu führen. Natürlich könnten - und sollten - den auch Frauen führen, nämlich indem sie selber wieder mehr Kinder bekommen, und insoweit kann man U.v.d.L. wie gesagt keinen Vorwurf machen. Und warum sollte eine Frau nicht auch Verteidigungsministerin sein, solange sie im Ministerium hocken bleibt und sich nicht in militärische Belange einmischt, sondern diese kompetenten Männern überläßt? Aber das Unglück ist, daß U.v.d.L. genau das Gegenteil tut, und daß sie zu allem Überfluß nichtmal die geistige Kapazität einer durchschnittlichen Hilfsschülerin hat. Nicht umsonst bezeichnet sie der Text höhnisch als "Panzerpuppe", denn von ihr stammt u.a. die Idee, alle Panzer der Bundeswehr so umzurüsten, daß auch Soldatinnen, die schwanger sind - bis zum 8. Monat -, darin genügend Platz finden, um in den Kampfeinsatz zu fahren! Nein, kein Witz, sondern bitterer Ernst - diese u.a. Schnapsideen der Missmanagement-Uschi haben den deutschen Steuerzahler schon Milliarden und Abermilliarden Teuros gekostet. Man sollte die Empfehlung, sie in die Tonne zu kloppen, also durchaus ernst nehmen - damit wäre uns allen geholfen!
**Verfehlt ist dagegen die Kritik am Drohnen-Programm. Unbemannte Flugkörper, die ferngesteuert werden, kosten nicht ein Bruchteil dessen, was die Anschaffung von bemannten Kampfflugzeugen und die Ausbildung "echter" Piloten kostet - einschließlich der Zahlungen an die Hinterbliebenen, wenn sie abgeschossen werden. Dagegen hetzt nur die Rüstungslobby, weil sie an einem einzigen "echten" Kampfflugzeug mehr verdient als an allen "Drohnen", die die Bw bisher angeschafft hat, zusammen. Und noch etwas kann ich den Gutmenschen, die sich aus "moralischen" Gründen über den Drohneneinsatz ereifern, versichern: Für das Opfer eines Bombenangriffs macht es keinen Unterschied, ob dessen Urheber in einer Pilotenkanzel direkt über ihnen sitzt oder weit entfernt an einem Bildschirm mit Joystick - ersteres macht den Tod nicht angenehmer!

Hansis Schlagerseiten