Ulli Martin

Schenk mir noch einen Tanz (Video) (Audio*)

Schenk mir noch einen Tanz, geh noch nicht nach Haus'
Bald ist die Nacht vorbei, und das Fest ist aus
Schweb mit mir noch einmal durch den Lichterglanz
Schenk mir, bevor Du gehst, nur noch einen Tanz!

Schenk mir noch einen Tanz, träum in meinem Arm
Glaub an das Glück, das heut' für uns beide kam
Ich schau' Dir ins Gesicht, und Du wirst versteh'n:
Was für uns heut' begann, das wird nie vergeh'n.

La la la...

Schenk mir noch einen Tanz, die Musik verklingt
Wir beide sind uns nah, und die Welt versinkt
Von heute an gehört meine Liebe Dir
Schenk mir noch einen Tanz, bleib noch etwas hier!

Schenk mir noch einen Tanz, laß uns glücklich sein
Seit heute nacht sind wir niemals mehr allein
Schweb mit mir noch einmal durch den Lichterglanz
Schenk mir, bevor Du gehst, nur noch einen Tanz!

La la la...


*Selbstverständlich verlinke ich die Uploads des sehr verdienstvollen Dennis Koldwink, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das deutsche Liedgut möglichst umfangreich akustisch zu dokumentieren. In seinem pädagogischen Bemühen, es auch der englischsprachigen Internetgemeinde zu erschließen - die nun mal die zahlenmäßig größte ist - ist er allerdings in einigen Fällen ein klein wenig über's Ziel hinausgeschossen, und zwar just in denen, um die es auf meinen Schlagerseiten geht: Er übersetzt nämlich die deutschen Titel ins Englische, damit auch jeder kapiert, worum es eigentlich geht. Das ist an sich sehr löblich, kann aber zu Mißverständnissen führen, nämlich wenn jemand glaubt, daß es sich dabei um den Titel eines englischsprachigen Original handelt. Das ist zwar ziemlich unwahrscheinlich, weil die Übersetzung meist garnicht auf die Musik passen würde; dennoch gibt es einige Musikfreunde, die das nicht begreifen - das wurde mir kürzlich wieder beim Besuch eines bekannten Internetforums klar, wo nach dem englischen Original dieses Liedes gesucht wurde. Jemand meinte, das müsse wohl "Give me one more dance" sein, weil das dabeisteht. Aber das meint der gute Dennis doch garnicht! Und selbst wenn er das irrtümlich meinte, dann sähe/hörte man doch sofort, daß es das nicht sein kann: Es ist zwar grammatisch korrekt, würde aber nicht auf die Musik passen; und selbst wenn man es anpaßte - etwa "Give me another dance" -, würde man das auf Englisch nie so sagen. Die tumpen Teutonen mögen das in einen Imperativ kleiden, ebenso die angeblich so galanten Franzosen ("Accordez-moi une autre danse !") - nicht aber die Engländer. Es gibt einige grundlegende Unterschiede zwischen dem Englischen und dem Deutschen, die man weder auf der Schule noch an der Universität lernen kann, sondern nur aus der Praxis und dem Sprachgefühl. (Und das wird man computergestützten Übersetzungsprogrammen nie beibringen können!) Einer davon ist, daß im Englischen viele deutsche Aktivsätze im Passiv wiedergegeben werden. (Darüber schreibe ich ein andermal.) Ein weiterer ist, daß manche Aussagesätze als Fragesätze formuliert werden. Die richtige Übersetzung für "Mach das doch mal so!" lautet daher: "Why don't you do it this way?" Und die richtige Übersetzung für "Schenk mit noch einen Tanz" würde um noch eine Stufe höflicher ausfallen, nämlich: "May I have the pleasure of another dance?"
Ach so, noch etwas, um nicht selber mißverstanden zu werden: Auch ich habe das englische Original noch nie gehört, sondern "I'm gonna make you dance" von Mike Redway guten Glaubens von der GEMA übernommen. Nicht, daß ich den Bearbeitern derer Datenbank blind und taub vertrauen würde; aber der Autor - der auch selber gesungen hat, wiewohl sein Repertoire schlecht dokumentiert ist - ist unstrittig, und der Titel ist schlüssig und glaubhaft, denn er übersetzt nicht einfach nur den deutschen Titel, und er paßt auch auf die Musik. Falls aber jemand das englische Original haben und dieses einen anderen Titel tragen sollte, dann möge er mir bitte mailen!

Hansis Schlagerseiten