Bernhard Brink

Nikita

He Nikita, ist Dir kalt,
dort im andern Teil von unserer Welt,
wenn die Angst sich an Dich krallt,
und wenn ein Schatten auf die Mauer fällt.

Ich sah Dich auf Wache steh´n,
grauer Zinnsoldat im Teufelskreis,
die Augen wie erfrornes Feuer,
das Herz begraben unter* Schnee und Eis.

(Kehrreim I:)
Oh Nikita, Du weißt nichts von mir,
Gräben trennen mich von Dir,
und doch bin ich mir manchmal ziemlich sicher,
Nikita, Du fühlst wie ich.

(Kehrreim II:)
Oh Nikita, was ist Hoffnung wert,
solang' man uns zu hassen lehrt,
mancher sagt wir wär'n wie Nacht und Licht,
doch ich, Nikita, ich glaub' es nicht.

Denn auch Du sehnst Dich danach,
mehr zu sein als immer nur ein Zinnsoldat.
Du hältst Dich mit Träumen wach
und setzt die Sterne hinter'm Stacheldraht.

Und wenn der Morgen graut,
und wenn jeder jeden besser kennt,
und wenn das Meer des Schweigens taut,
werden wir merken, daß uns wenig trennt.

|: Kehrreim II

Kehrreim I :|


*Mel Jersey singt "zwischen" statt "unter"; aber das rechtfertigt keine eigene Datei.

Hansis Schlagerseiten