Chris Doerk & Frank Schöbel

Lieb mich so, wie Dein Herz es mag (Video*)

Liebe mich nicht wie die Sonne,
das würde mein Herz alarmieren
Denn die Sonne geht, und der Nachtwind weht,
und ich beginne zu frieren.
 
(Kehrreim I:)
Lieb mich so, wie Dein Herz es mag
Lieb mich so und nicht anders, oh nein
Lieb mich so, dann wird jeder Tag 
wunderbar an Deiner Seite sein.

Liebe mich nicht wie die Sterne
Ich glaube, das hält nicht für immer
Sterne werden blind, wenn der Tag beginnt
Ich such'** umsonst ihren Schimmer.

Kehrreim

Liebe mich nicht wie die Wolken,
das könnte mir Sorgen bereiten
Wolken wandern fort, sind mal hier, mal dort
Du aber sollst mich begleiten.
 
Kehrreim (bis)


*Ein Dokument zur Zeitgeschichte. 1967 lief C.D. herum wie junge Frauen im Westen auch: häßlicher Kurzhaarschnitt zum Minirock. Der Gammellook der 1968er - der ja später auch die Jugend der "DDR" erfaßte - war noch fern: F.S. trat in einem korrekten Anzug mit geschlossenem Zweireiher auf. Entsprechend waren auch der Begleitchor und das Orchester gekleidet.
**Kirsti singt "such' ich", also mit Inversion. Für Lernende der deutschen Sprache: Was ist der Unterschied? Ohne Inversion bildet diese Zeile einen neuen [Haupt-]Satz; mit Inversion enthält die voraufgehende Zeile zwei [Haupt-]Sätze: Der erste endet nach "blind". Danach beginnt nicht nur ein neuer Tag, sondern auch ein neuer satz, zu dem die folgende Zeile einen Nebensatz bildet - daher Inversion. Was besseres Deutsch ist? Beides ist o.k. Im Zeitalter der aussterbenden Inversion könnte die Zeile ohne Inversion aber als Nebensatz [miß-]verstanden werden, also wäre es heute besser, Inversion zu gebrauchen.

Hansis Schlagerseiten