FREE HENDRIK Moebus

Interview mit Donner Magazine

Das folgende Interview bedarf keiner großen Einleitung, der Name Hendrik Möbus (ABSURD) ist wohl jedem Black Metaller ein Begriff, ist er doch zu einer Art Märtyrer der völkischen Black Metal Bewegung geworden. Folgendes Interview wurde von ihm aus der Buffalo Federal Detention Facility/USA beantwortet, wo er zur Zeit inhaftiert ist...


Heil Dir Hendrik! Wie ergeht es Dir zur Zeit? Wie wirst Du behandelt? Hast Du die Möglichkeit Dich frei zu entfalten? Kannst Du Besucher empfangen? Wie sieht Dein Tagesablauf aus?

Heilsa! Mir geht es den Umständen entsprechend. Seit September 2000 befinde ich mich in Einzelhaft (ohne Tageslicht, Frischluft, Ablenkung), aber das größte Problem bleibt noch immer die negroide Lärmbelästigung. Ich kann Besucher empfangen, Telefonate führen, mit Briefpartnern korrespondieren; wobei meine Meinungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Mein Tagesablauf ist zu nichtig um ihn zu thematisieren.


Erzähle etwas über Deine Flucht aus Deutschland, Deinen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten, Dr. William Pierce und die "National Alliance", sowie letztendlich über Deine Erfassung!

Ich habe im Dezember 1999 eine Einladung aus den USA angenommen und bin legal aus der BRD aus- und in die USA eingereist. Leider stellten sich meine ersten Gastgeber als verhaltensgestörte Psychopathen heraus, die am Ende sogar einen Mordanschlag auf mich verübten. Mit Dr. William Pierce fand ich dann aber einen ehren- und tugendhaften Amerikaner, der sich wirklich um mein Wohlergehen bemüht hat ohne sich meiner Identität dabei bewusst zu sein. Leider verkauften meine ersten beiden Gastgeber (ein gew. Nathan Pett und ein gew. Michael Lujan vom WHITE ORDER OF THULE) mich an die Behörden, und das führte dann zu meiner Verhaftung am 26.08.2000.


Haben sich Deine Ansichten seit Deiner Inhaftierung in irgendeiner Weise grundlegend verändert? Wenn ja, warum?

Verändert? Würde ich so nicht sagen; meine Ansichten haben sich jedoch zum einen verhärtet und zum anderen vertieft. Ich würde es nicht als Beleidigung empfinden, wenn man mich als "Fanatiker" bezeichnet. Ich bin absolut überzeugt von meiner Wahrheit und bin bereit, für diese Wahrheit zur Extreme zu gehen. Mit dieser Einstellung befinde ich mich in guter Gesellschaft, denn jeder positive Impuls in der Menschheitsgeschichte ist Produkt eines solchen "Fanatismus".


Hast Du die Hoffnung in den deutschen Staat vollends verloren?

"Der deutsche Staat", was ist das? Ich bin ein Bürger des Deutschen Reiches, und meine Hoffnung in die Erstehung des "Neuen Reiches" werde ich niemals aufgeben. Die BRD ist ein Konstrukt der alliierten Siegermächte nach 1945, und von daher unvereinbar mit dem Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes. Deshalb ist die BRD illegitim und irrelevant für mich.


Von den Amerikanern hast Du viel Unterstützung erhalten bzw. erhältst sie immer noch, wie sieht es mit Deutschland aus? Hast Du noch guten Kontakt zur völkischen Black Metal Bewegung in Deutschland? Erhältst Du viel Unterstützung aus Deutschland? Haben sich einige Leute von Dir abgewendet? Wie sieht es mit Deiner Familie aus, steht sie hinter Dir?

Ich erhalte Unterstützung aus allen Teilen der Welt. So gibt es bspw. Auch Spender aus Thailand und Japan. Meine Kontakte definiere ich nicht nach "Szenezugehörigkeit", weil ich mich selbst auch keiner "Szene" zugehörig fühle. Ich bin ein Freidenker, der sich in einer Sprache und über Themen äußert, die von vielen Menschen verstanden werden. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich völkische Black Metaller bspw. Eher mit meiner Person anfreunden können als mit anderen Menschen. Meine Blutsverwandten stehen zu mir, in der Tat.


Soweit ich richtig informiert bin, wurde Dein Antrag auf Asyl abgelehnt! Wie wird es Deiner Meinung nach weitergehen?

Mein Antrag auf politisches Asyl wurde in der ersten Instanz abgelehnt, aber ich habe Berufung eingelegt und bis zum Abschluss des Verfahrens können noch Jahre vergehen. Die BRD hat es offenbar nicht eilig mit meiner Rückkehr, da man das Auslieferungsersuchen bereits im vergangenen September zurückgezogen hat.


Hast Du Zukunftspläne bzw. Ziele irgendeiner Art, Dein Leben, Deine Band betreffend? Ist Absurd definitiv gestorben oder liegt die Band nur auf Eis?

Ich habe sicherlich Lebensziele einer besonderen Art, weil sich diese mit Dingen befassen, die mein privates Ego bei weitem übertreffen und schlussendlich einen Beitrag zur Evolution der Indo-Arischen Rasse darstellen sollen. Mein Leben steht im Dienste einer geheiligten Sache. Deshalb werden sich alle Zukunftspläne an dieser Sache orientieren müssen; obwohl die Ausführung solcher Pläne eine Frage von Flexibilität und Improvisation ist. ABSURD, welche nicht "meine Band" sind (ich war lediglich ein Mitglied), veröffentlichen das neue Album "Werwolfthron" über HAGAL RECORDS (www.hagal-records.de) aus der Sächsischen Schweiz.


Die Medien in Deutschland stellen Dich immer noch als Satansmörder bzw. als den Typen, der Sandro B. getötet hat, hin. Sie liefern der breiten Masse außerhalb der Szene ein verschwommenes Bild von dem, was Du wirklich darstellst und bauen hauptsächlich auf ein veraltetes Bild Deiner selbst, voller Lügen und Gerüchte. Denkst Du, dass Du irgendwann vom allgemeinen Bild des geisteskranken Satanisten und Mörders in der Gesellschaft wegkommst, oder denkst Du, dass es hoffnungslos ist?

Darüber mache ich mir eigentlich keine Gedanken. Die feindlichen Mächte, welche die Medien kontrollieren, werden immer eine Hetz- und Lügenpropaganda gegen mich (und Gleichgesinnte) betreiben. Darauf habe ich keinen Einfluss. Mittlerweile ist die Wahrheit aber verfügbar im Weltnetz, und wer ernsthaft an mir interessiert ist kann sich dort erkundigen. Wer sich diese "Mühe" nicht macht und lieber den kontrollierten Medien vertraut, dem habe ich, so glaube ich, ja doch nichts hinzuzufügen. Von daher ist es nicht eine Frage der Berichterstattung in den kontrollierten Medien welches Bild jeder einzelne von mir erhält, sondern eine Frage der Bereitschaft der Leser und Zuschauer sich ein eigenes Bild zu formen. Die Hoffnung in die Lernfähigkeit der Menschen sollte man nie aufgeben.


Heil Dir und alles gute! Letzte Worte?

Vielen Dank für die Fragen, und viel Erfolg mit dem Magazin. Ich grüße all meine Freunde und Kameraden, speziell in der DHF! Mit Doppelblitz und Donnerschlag! In Treue fest...


Main Page Articles Fan Mail/ Hate Mail News
Action Legal Information Media Coverage Absurd Links

It is possible to take a second, more penetrating, look at people who have the reputation for villainy and evil, and sometimes the second look makes for a reappraisal of the naughty ones. - John O'Hara

Copyright © 2001 Committee to Free Hendrik Möbus
Hosted by www.Geocities.ws

1