Arielle Die Meerjungfrau

Im Herzen der tiefblauen See
In ihrer Welt
Die Fanfare des Königs
Tritons Töchter
Abschaum und Meerschaum
In deiner Welt
Das Feuerwerk
Das Fest
Der Sturm
In deiner Welt (Reprise)
Unten im Meer
Die Zerstörung der Grotte
Die armen Seelen in Not
Les Poissons (Das Lied des Kochs)
Schlafenszeit
Die Fahrt durch die Königreich
Nur ein Kuss
Das Aufgebot
Eriks Rettung
Happy End - In deiner Welt
Part Of Your World
Kiss The Girl

Deutsche Texte: Frank Lenart

Im Herzen der tiefblauen See
Ich spinn' dir ein Seemannsgarn, höre auf mich
Wirf das Steuer rum, Junge, hart Ree
Paß auf, eine Meerjungfrau wartet auf dich
Dort im Herzen der tiefblauen See
Hart Ree, hart Ree
Hart Ree, hart Ree, hart Ree
Dort im Herzen der tiefblauen See

 

Tritons Töchter
Ja, wir sind die Töchter des Triton
Mit Namen so klug und originell
Aquata, Andrina, Arista
Attina, Adela, Allana
Und das Allerbeste, denn die Jüngste kommt dazu
Die siebte kleine Schwester, sie bezaubert euch im Nu
Ein Liedchen von Sebastian präsentiert euch offiziell
Uns're Schwester, Ari-

 

In deiner Welt
Ich will es so sehr, daß er mich versteht. Er sieht die Welt mit ganz and'ren Augen als ich.
Ich seh' nicht ein, daß eine Welt, die so viele wundervolle Dinge hat, schlecht sein kann.
Siehst du den Kram? Gar nicht so schlecht
Und meine Sammlung ist garantiert echt
Findest du nicht, Arielle ist die, die schon alles hat?
Schätze und Zeug zeige ich dir
Nichts übersteigt mein geheimes Revier
Doch fragt sich noch, Arielle, doch ob sie alles hat?
Ich hab' Schnickschnack in Hülle und Fülle
Ich hab' Krimskrams und Krempel en gros
Willst 'n paar Dingsbumse? Ich hab' viele
Doch so viel hätte ich anderswo
Dort, wo ich auch wie ein Mensch sein kann
Dort will ich auch mal im Kreise tanzen
Dort geh' ich auch mal zu, wie sagt man das? Oh Fuß
Fischige Flossen sind ungalant
Beine sind besser zum Springen, Tanzen
Und zum, wie heißt das? Spazieren, dazu hätt' ich Lust
Oben zu sein, oben an Land
Oben im Licht der Sonne am Strand
Wäre ich frei, endlich dabei, in ihrer Welt
In einer Welt, wo alle geh'n und nicht nur Schwimmen
In einer Welt, wo warme Winde um dich weh'n
Dort, wo sie seh'n und auch versteh'n
Und über Töchter nicht bestimmen
Starke Frauen, die sich trauen und dazu steh'n
Und lesen und lernen, was Menschen tun
Stell' meine Frage, und krieg' 'ne Anwort
Was ist Feuer? Und wie gerät etwas in Brand?
Wann bin ich dran? Ich will an Land
Fängt dann mein Leben erst richtig an?
Wüßt' ich nur wie, wär' ich wie sie, in ihrer Welt

 

In deiner Welt (Reprise)
Hier, wo du lebst, will ich bei dir sein
Hier, wo du lebst, will ich bei dir bleiben
Hier will ich sein, du bist mein, du bist mein Glück
Wann, sag' mir, wann wird es passier'n
Daß wir dann in der Sonne spazier'n?
Werd' ich wie sie? Zeigst du mir, wie? In diener Welt
Ich weiß nicht, wie, ich weiß nicht, wann
Doch fängt mein Leben dann endlich an
Dann werd' ich dein, dann wirst du mein, in deiner Welt

 

Unten im Meer
Arielle, hör' mir zu. Die Welt der Menschen ist kaputt.
Das Leben da oben ist lange nicht so gut wie das Leben hier unten.
Die Fische in Nachbars Wellen seh'n immer viel schöner aus
Zu Menschen sich zu gesellen, das erntet dir kein' Applaus
Die Wunder, die uns umgeben, sind bunter im Ozean
Sie bieten ein bess'res Leben, hier unten und fern vom Land
Unten im Meer, unten im Meer
Bei jedem Wetter ist es viel netter und bietet mehr
Als dieses Land, das oben sitzt, wo jeder schuftet und nur schwitzt
Wir schwimmen besser hier im Gewässer unten im Meer
Die Fische sind hier zufrieden, sie lieben das kühle Naß
An Land sind sie nicht zufrieden, da schweben sie hinter Glas
Es könnte noch schlimmer werdern, du weißt, was dem Fisch passiert
Denn sollten die hungrig werden, wird Fischi pochiert serviert, oh no
Unten im Meer, unten im Meer
Sind keine Tische, wo man die Fische frißt und verzehrt
Oben riskiert du deine Haut, unten sind Angelhaken out
Hier sind wir sicher, lachen und kichern unten im Meer
Unten im Meer, unten im Meer
Bleib' lieber naß, das Wasser macht Spaß, was willst du denn mehr?
Mehr als im Meer erlebst du nie, so eine schöne Harmonie
Immer gehabt hier, wir sind begabt hier unten im Meer
So toll spielt der Molch, der Karpfen spontan
Die scholle auf Bass, mit solchem Elan
Der Barsch spielt Appell, der Wels liebt es schnell
Die Flunder ist full of Soul, yeah
Der Rochen regiert, der Lachs musiziert
Und alles rotiert, wenn Bess konzertiert
Die Sprotten sind flott, der Heringe hot
Der Butt bläst die Bude voll
Yeah, unten im Meer, unten im Meer
Wenn der Delphin beginnt die Beguine, dann freut mich das sehr
Was haben die? Nur Sand und Strand, wir sind für heiße Rhythmen bekannt
Jede Vongole liebt Rock 'n Roll hier unten im Meer
Und alle Schnecken tanzen und steppen unten im Meer
Nicht nur normale, auch die mit Schale
Jede Koralle und jede Qualle
Sogar die Wale, Mensch-Meier, alle
Unten im Meer

 

Die armen Seelen in Not
Ursula:
Das Problem ist einfach gelöst. Du mußt auch ein Mensch werdern.

Arielle:
Und du kannst mir helfen?

Ursula:
Mein liebes, süßes Kindchen. Das ist mein Beruf, meine Lebensaufgabe, unglücklichen Meerleuten zu helfen, wie dir zum Beispiel. Die armen Seelen, die nicht mehr weiter wissen.
Also gut, ich geb' es zu, ich war mal böse
Und mit Recht wurd' ich auch Hexe gern genannt
Doch ich habe mich, hört, hört, in letzter Zeit bekehrt
Und bin für manche gute Tat bekannt, doch, doch
Und zum glück versteh' ich auch etwas vom Zaubern
Eine Gabe, die mir immer noch gefällt
Und drum heg' ich einen Plan und tue, was ich kann
Für die vielen armen Wesen dieser Welt, erbärmlich
Arme Seelen in Not, so schwach, so flau
Diese wäre lieber schlanker, jener sucht sich eine Braut
Und ich kann helfen, ja, genau
So arme Seelen in Not sind überall
Und sie strömen her in Massen schreien, "Schnell, ein Zauberwort"
Und ich helfe? Allemal
Und die meisten werden alt
Doch wer pünktlich nicht bezahlt
Den erwartet was viel schlimm'res als der Tod
Doch die Mehrheit dankt es mir
Eine Heil'ge bin ich schier
Für die armen Seelen in Not
Sind wir uns einig?

Arielle:
Wenn ich ein Mensch werde, sehe ich meinen Vater und meine Schwestern nie wieder.

Ursula:
Aber dafür hast du deinen Prinzen. Ständig muß man sich im Leben entschieden, nicht wahr? Oh da wäre noch eine klitzekleine Kleinigkeit. Wir haben noch nicht über die Bezahlung gesprochen.

Arielle:
Aber ich habe gar nichts, ich-

Ursula:
Ich verlange nicht viel. Es ist mehr eine Geste, eine Lappalie. Was ich von die will, ist deine Stimme.

Arielle:
Aber ohne meine Stimme kann ich doch nicht-

Ursula:
Du bist doch hübsch. Du hast doch Flair.
Und wie üblich ist am wirkungsvollsten immer noch die Körpersprache.
Die Männer oben hassen viel Gelaber
Die Quasselstrippen leben ganz verkehrt
Doch an Land wirst du geküßt
Wenn du nur klug und schweigsam bist
Denn wer bescheiden ist, wird pausenlos begehrt
Komm' schon, die halten nicht sehr viel von Unterhaltung
Intelligente kommen niemals an
Doch sie fliegen allezeit auf die stillschweigende Maid
Halt's Maul, und sicher kriegst du deinen Mann, mach' schon
Du arme Seele in Not, sag' es gleich, soll's denn sein?
Ich bin wirklich schwer beschäftigt, und es kostet nicht die Welt
Nur die Stimme, tausch' sie ein
Du arme Seele in Not, wie drumm, wie wahr
Sei erwachsen und entscheide dich, mein Sonderangebot
Ist nur kurze Zeit zu haben, unterschreib' die Rolle, los
Abschaum, Meerschaum, Jungs, jetzt hab' ich sie
Die Sache ist grandios
Du arme Seele in Not
Beluga, sevruga
Die Winde der Wolga sind hier
Larynxes, Glacydis, ad max Laryngitis
La voce zu mir
Und jetzt sing'... Sing', sing'

 

Les Poissons (Das Lied des Kochs)
Nouvelle cuisine
Champs Élysées
Maurice Chevalier
Les poissons, les poissons
Oh je t'aime, les poissons
Ich transchier' und servier' jeder Fisch
Es wird kurz prozessiert und dann blitzschnell geköpft
Ah mais oui, c'est un Frischfisch mit Biß
Les poissons, les poissons
Hi-hi-hi, honh, honh, honh
Mit dem 'Ackebeil 'ackend 'albiert
Und dann nehm' ich sie raus, mach' hors d'ouevres daraus
Ach, wie mich toter Fisch amüsiert
Ich 'ab 'ier ein leckeres Opfer
Im klassischen Stil präpariert
Zuerst klopfst du den Fisch mit dem Klopfer
Er wird kurz filetiert und mit Salz abgeschmeckt
Oui, dann langsam fritiert, welch ein feines Gedeck
Zut alors, ich 'ab eine übersehen
Sacre bleu, ein Gerischt
Ist mir doch noch entwischt
Eine Krabbe so saftisch und klein
Quel domage, was ist los? Vite, vite, vite, in la Soß
Doch zuerst nehm' isch Mehl, das ist fein
Eine Füllung aus Brot
Tut nicht weh, du bist tot
C'est la vie, und bald bist du auch gar
Du fliegst 'Als über Kopf in den silbernen Topf
Lebewohl, mon poisson, au revoir

 

Nur ein Kuss
Schlagzeug, Streicher, Bläser, Text
Sie berührt dich, faßt dich aber gar nicht an
Rutsch' mal näher ran, und dann kommst du ihr besser näher
Und du weißt nicht wie, du siehst sie vis-à-vis
Und denkst nur: Küß sie doch
Ja du willst sie, klarer kann es gar nicht sein
Und sie wär' so gerne dein, und ihr kommt euch noch näher
Laß die Worte weg, alle Worte weg
Nur zu und küß sich doch
Und nun alle im Chor
Sha la la la la la mei-oh-mei
Ist sie ihm einerlei? Mensch, Junge, küß die doch
Sha la la la la la nimm meinen Rat
Sei nicht so scheu, wie schade, niemand küßt sie doch
Faß ein Herz, Mann, das ist die Gelegenheit
Nur ihr beide hier zu zweit, die Zeit ist gekommen
Und sie sagt kein Wort, nicht ein einziges Wort
Beeil' dich, küß sie doch
Sha la la la la la faß nur Mut
Der Augenblick ist gut, tu's endlich, küß sie doch
Sha la la la la la gib' nicht auf
Sie wartet nur darauf, ein Küßchen, küß sie doch
Sha la la la la la küß sie gleich
So was ist wirklich leicht, du weißt es, küß sie doch
Sha la la la la la küsse sie
Hör' auf die Melodie, die sagt dir, "Küß sie doch"
Küß sie doch
Tu's endlich, küß sie doch
Mach' schon, und küß sie doch
Du kannst es, küß sie doch

 

Happy End - In deiner Welt
Oben zu sein, oben an Land
Oben im Licht der Sonne am Strand
Nun bin ich dein, nun bist du mein, in deiner Welt

 

Part Of Your World
Verena
Look at this stuff, isn't it neat?
Wouldn't you think my collection's complete?
Wouldn't you think I'm the girl, the girl who has everything?
Look at this trove, treasures untold
How many wonders can one cavern hold?
Looking around here you think, sure, she's got everything

I've got gadgets and gizmos aplenty
I've got whozits and whatzits galore
You want thingamabobs? I've got twenty
But who cares? No big deal, I want more

I wanna be where the people are
I wanna see, wanna see them dancing
Walking around on those, what do you call them? Oh, feet
Flipping your fins you don't get too far
Legs are required for jumping, dancing
Strolling along down the, what's that word again? Street
Up where they walk, up where they run
Up where they stay all day in the sun
Wandering free, wish I could be part of that world

What would I give if I could live out of these waters?
What would I pay to spend a day warm on the sand?
Bet you on land they understand that they don't reprimand their daughters
Bright young women, sick of swimming, ready to stand

I wanna be where the people are
I wanna see, wanna see them dancing
Walking around on those, what do you call them? Feet
Flipping your fins you don't get too far
Legs are required for jumping, dancing
Strolling along down the, what's that word again? Street
Up where they walk, up where they run
Up where they stay all day in the sun
Wandering free, wish I could be part of that world

I wanna be where the people are
I wanna see, wanna see them dancing
Walking around on those, what do you call them? Feet

I'm ready to know what the people know
Ask them my questions and get some answers
What's a fire and why does it, what's the word? Burn?
When's it my turn? Wouldn't I love
Love to explore that shore above?
Out of the sea, wish I could be part of that world

 

Kiss The Girl
Peter André
There you see her, sitting there across the way
She don't got a lot to say but there's something about her
And you don't know why but you're dying to try
You wanna kiss the girl

Yes, you want her, look at her, you know you do
Possible she wants you, too, but there's one way to ask her
It don't take a word, not a single word
Go on and kiss the girl

Sha la la la la la my oh my
Look like the boy too shy, ain't gonna kiss the girl
Sha la la la la la ain't that sad?
Ain't it a shame? Too bad, he gonna miss the girl

She don't wanna be alone

Now's your moment, floating in a blue lagoon
Boy, you better do it soon, no time will be better
She don't say a word and she won't say a word
Until you kiss the girl

Sha la la la la la don't be scared
Gonna move your head, you gotta kiss the girl
Sha la la la la la don't stop now
Don't try to hide it, how you wanna kiss the girl

Sha la la la la la float along
And listen to the song, you're gonna kiss the girl
Sha la la la la la let the music play
Do what the music say, you gotta kiss the girl

You've gotta...

Hosted by www.Geocities.ws

1